Massageangebot

Ganzkörpermassage für Frauen (Abhyanga)
Diese entspannende Massage kann durch einen oder zwei Therapeuten ausgeführt werden, wobei warmes Öl in die Haut einmassiert wird. Die Hände umfließen zusammen mit dem Öl den Körper. Abhyanga belebt den ganzen Körper, lindert Schmerzen, fördert die Entgiftung und hat ausgleichende Wirkung auf Haut und Haare. Abhyanga entspannt und nährt das vegetative Nervensystem bei psychosomatischen Störungen, Stress und Burning out.

Stirnguss (Shirodara)
Ein warmer Ölstrahl fließt für eine halbe Stunde über ihre Stirn und stimuliert Zentren Ihres Gehirns, die Glückshormone freisetzen. Diese führen Sie auf angenehme Weise in eine sanfte, natürliche Entspannung. Shirodara lindert Kopfschmerzen, Müdigkeit und geistige Erschöpfung, übermäßiges Schlafbedürfnis und stärkt das Gedächtnis.

Gesichtsmassage (Mukabhyanga)
Zwei sanfte Hände verwöhnen Ihr Gesicht und Dekollete auf angenehme Weise. Auf Sie persönlich abgestimmte, duftende Ölessenzen runden das Wohlgefühl dieser Anwendung ab. Ausgiebige Nacken- und Schultermassage.

Fußmassage (Padabhyanga)
Mit warmen Ghee (Butterfett) werden die Füße mit feinen Bewegungen massiert, gedehnt und ausgestrichen. Die feine Wirkung der ayurvedischen Fußmassage ist im ganzen Körper wohltuend spürbar. Besonders geeignet ist diese Massage bei Schlaflosigkeit, Nervosität, Kopfschmerzen und Gedankenunruhe.

Seidenhandschuhmassage (Garshan)
Mit Seidenhandschuhen wird der ganze Körper in ausgleichenden oder rhythmischen aufpowernden Bewegungen massiert. Die anregende Wirkung ist besonders wohltuend bei Müdigkeit, Frösteln, langsamem Stoffwechsel und bei allgemeiner Unausgeglichenheit.

Bauchmassage (Nabhi)
Der Bauch ist unser innerstes Zentrum und birgt die wichtigsten Organe in sich. Die Bauchmassage bringt dem Behandelten wieder Kraft und Erleichterung. Sie ist eine der tiefgreifendsten Massagen im Ayurveda. Durch die sanften Ausstreichungen werden tiefe Strukturen auf feine und bewusste weise behandelt und das vegetative Nervensystem angesprochen. Diese Anwendung ist besonders gut bei Verdauungsstörungen, Schmerzen, Frauenleiden und psychischen Belastungen. Die Energien werden harmonisiert.

Teilanwendungen
Mit speziellen Kräuterölen z.B. bei Bandscheibenvorfällen, Schmerzen oder Knochenbrüchen.

Massagen für Schwangere
Das Ölen soll die Geburt besser vorbereiten, den Stoffwechsel stimulieren und die Gewebe dehnbarer, belastbarer und geschmeidiger machen.


Was ist Ayurveda?

Massageangebot

Kleine Gewürzkunde

Kontakt